Schlagwort-Archive: Heizung

Garage Tag 2

Panorama vom Garagendach
Panorama vom Garagendach

Zweiter Montagetag für unsere Schroerbau Fertiggarage, es sieht alles top aus. Der Ausschnitt für die HWR Tür passt und die Arbeiten sind in vollem Gang. Ab ins Haus zum Lüften! Die Heizung läuft, das merkt man an der gestiegenen Temperatur und auch der Fussboden hat jetzt eine angenehme Wärme. Mit einem beruhigenden Gefühl geht es ab zur Arbeit!

Lampen, Briefkasten, Hausnummer

Am Sonnabend ging es nach Garbsen ohne Kaufhintergedanken zur ersten Ideensammlung zum Thema Lampen. Das Resultat: Deckenlampe mit sechs Strahlern für das Ankleidezimmer und Aussenlampen für die Terrassenbereiche gekauft. 🙂 Abends sind der Bauherrin noch eine stylische Hausnummer sowie ein zur Haustür passender Briefkasten im Internet über den Weg gelaufen. Diese wurden umgehend geordert. Ansonsten stand am heutigen Sonntag bei 18 Grad Sonnenschein ein Baustellenbesuch an. Leider gab es in den letzten Tagen vermehrt Ausblühungen des Klinkers, wir hoffen, dass sich das bald legt… 🙁 Auch die Installationen im HWR nehmen langsam Gestalt an. Die Heizungsanlage steht schön platzsparend in der einen Ecke, nur an die nicht in der Form geplante Gaszuleitung müssen wir uns wohl oder übel gewöhnen.

Blower Door Test und Heizung

Nach zwei Tagen Erholung vom ereignisreichen Dienstagmorgen stand der Freitag ganz im Zeichen vom sogenannten Blower Door Test. Wir trafen als Erste am Bau ein und durften das letzte Mal die Bautrockner leeren. Als nächstes kamen die beiden Mitarbeiter der Fa. Rummler & Teichert zum Einbau der Heizungsanlage (ab Montag soll das Funktionsheizen laufen). Und dann kamen auch Herr Kipar von Luftdicht.com sowie unser Nurda Bauleiter. Hektisches Treiben auf der Baustelle: jede Menge Equipment wurde von allen Parteien ins Haus befördern und aufgebaut. Kurz drauf hieß es „alle Schotten dicht“ und der Unterdruck wurde erzeugt. Wir ließen uns von Herrn Kipar noch einmal den Ablauf des Blower Door Tests erklären, bevor er dann gezielt Stellen mit der Hand auf Undichtigkeiten überprüfte. Am Ende konnte unser Haus mit nur einer protokollierten Leckage einen Wert von 0,95 * weit unter dem geforderten Wert 3 * erreichen. Sowohl Bauleiter als auch Bauherren sind zufrieden.  Noch ein letzter Blick auf die schon aufgestellte Heizung im bereits vom Malermeister Schreier gestrichenen Hauswirtschaftsraum und dann ging es ab in die Sauna um den restlichen Urlaubstag entspannt ausklingen zu lassen.

* Häufigkeit, in der sich die gesamte Luft des Hauses in einer Stunde austauscht