Rolladenfarbe falsch!

Und es gibt immer noch Sachen, die erwischen einen unverhofft. Termin in der Mittagspause zur Entgegennahme der Weinkühlschranklieferung, Durchsprache mit GaLa Bauer Thomas Ninke zur Gebäudesockelabdichtung und Einfahrtgestaltung sowie ein paar kleine Punkte mit Elektriker und den Mitarbeitern der Fa. Othmer zu den Innentüren. Dann die entscheidene Frage: „Gehen denn die Rolläden schon?“ Antwort: „Warum nicht.“ Die Bauherrin hat das natürlich sofort ausprobiert und siehe da, es funktioniert! Und dann kam die Erkenntnis, dass die Farbe des Panzers weiß ist und nicht wie gewünscht silber… 🙁 Zum Glück haben wir heute Abend den Termin mit Nurda, so dass dies gleich zur Klärung übergeben werden kann.

500 Spax Schrauben

Gestern ist endlich der Rauhspund auf dem Dachboden fertig geworden, die 500er Packung Spax Schrauben wurde komplett aufgebraucht. An der Luke müssen die Kanten noch ein bisschen nachgearbeitet werden, aber ansonsten kann die gesamte Fläche nun als Lagerort genutzt werden.

Dachboden ist fertig
Dachboden ist fertig

Heute steht der Termin mit Nurda zur Durchsprache der letzten Hausbaurate, morgen folgt dann die Vorabdurchsprache mit Bauleiter und Bausachverständigen, tagsüber baut die Firma Othmer die Innentüren ein.

Das Thema mit dem nicht passenden Untergurt der Treppenbrüstung ist geklärt, dieser wird neu produziert und hoffentlich bis zum Einzug eingebaut. Der Wasserfleck bleibt unter Beobachtung durch Bauleiter und uns.

Die Treppe ist da

… und sieht schick aus! Die Montage erfolgte ohne grössere Probleme bzw. Beschädigungen an der Treppenhauswand. Nur die Brüstung konnte noch nicht aufgebaut werden, da die Überlappung des Untergurtes zu schmal ausfällt und somit ein Spalt zu sehen ist. Dies ist zur Klärung an Bauleiter und Treppenlieferant mit der Bitte um Korrektur kommuniziert. Nichtsdestotrotz ist es schon ein tolles Gefühl nun über eine vernünpftige Treppe ins Obergeschoß zu gelangen. Abends ging es dann auf den Dachboden in die nächste Runde Rauhspund verlegen. Wir sind auch fast fertig geworden, Restarbeiten erfolgen heute und dann gibt es auch Fotos. Am Schornstein auf dem Dachboden ist uns eine feuchte Stelle  aufgefallen, dies wird sich unser Nurda Bauleiter gleich heute anschauen.

So langsam wird es Ernst und gibt weiterhin immer noch so viel zu erledigen und koordinieren.

Malerei und Verfugen

Auf dem Rückweg von Gummersbach haben wir am Sonntagnachmittag noch einen kurzen Abstecher zum Haus getätigt und konnten uns wieder über ein paar neue Eindrücke freuen. Die Nord- sowie Westseite des Hauses wurden am Freitag verfugt und erstrahlten nun im Sonnenschein. Weiterhin hat Malermeister Schreier noch die Flure zu Ende gestrichen, welche nun auf den Einbau der Treppe warten. Morgen kommt die Treppe!!!

Laminat ist drin

Am Freitag stand das Projekt Laminat im OG auf dem Plan. Zusammen mit meinem Cousin sollten 66 qm im Obergeschoss verlegt werden. Nachdem die gefühlt 100 Pakete über die „Bautreppe“ nach oben befördert und die Arbeitsgeräte aufgebaut wurden, ging es los. Relativ flott war dann auch das erste Zimmer verlegt. Meine Wenigkeit durfte Laminatstücke zusägen, den Boden vorbereiten sowie Pakete anreichen, während mein Cousin die Verlegearbeiten auf dem Boden übernahm und mit seinem „Rolli“ von einer Raumseite zur anderen düste. Nach knapp 8 Stunden dann die Erfolgsmeldung: alles fertig! Zufrieden konnte der Tag beim Feierabendbier im Sonnenschein auf unserem verbliebenen Grünstreifen ausklingen… 🙂